Was ist ein »First Look«?

Bis­her ist es üblich, dass sich das Braut­paar tra­di­tio­nel­ler­wei­se zum ers­ten Mal, mit all ihren Gäs­ten, erst bei der Trau­ung sieht. Das ist bei der Idee des »First Look« anders.

Der »First Look« ist eine moder­ne Hoch­zeits-Tra­di­ti­on, bei der das Braut­paar sich bereits vor der Trau­ung zum ers­ten Mal trifft und die ers­ten Augen­bli­cke des Hoch­zeits­ta­ges mit­ein­an­der genießt. 

Der »First Look« beschreibt den Moment, in dem Braut und Bräu­ti­gam sich, vor der eigent­li­chen Trau­ung, das ers­te Mal sehen und die­sen kost­ba­ren Moment nur für sich allei­ne hat. Die­se Idee stammt ursprüng­lich aus den USA und wird mitt­ler­wei­le auch hier­zu­lan­de immer belieb­ter. 

Vie­le mei­ner Paa­re ent­schei­den sich für ein First Look Shoo­ting, weil es ihnen die Mög­lich­keit gibt, die Ner­vo­si­tät und Auf­re­gung vor der Zere­mo­nie etwas zu lin­dern. Die­ser emo­tio­na­le Moment soll­te bei kei­ner guten Hoch­zeits­re­por­ta­ge feh­len. 

First Look

Vorteile des First Look Shooting

Das First Look Shoo­ting ist die idea­le Mög­lich­keit für Paa­re, kurz vor der Hoch­zeit noch ein­mal allei­ne zusam­men­zu­kom­men und die Auf­re­gung der bevor­ste­hen­den Ereig­nis­se zu genie­ßen. Ver­gesst eure Gäs­te und den Pfar­rer und kon­zen­triert euch auf den Moment. Genießt es!

Ihr wer­det eure Erleb­nis­se viel inten­si­ver spü­ren, sei es durch eine fes­te Umar­mung, Trä­nen der Freu­de und des Glücks oder indem ihr euch gegen­sei­tig noch ein paar Zei­len vor­le­sen wollt. Es ist ein gro­ßer Unter­schied, ob man allei­ne oder unter Beob­ach­tung steht.

Wo findet das First Look Shooting statt?

Wählt einen Ort, der schön und abge­le­gen genug ist, sodass er von euren Gäs­ten nicht ein­ge­se­hen wer­den kann. Bei der Pla­nung soll­tet ihr unbe­dingt euren Hoch­zeits­fo­to­gra­fen mit ein­be­zie­hen. Er wird schließ­lich die­sen emo­tio­nal auf­ge­la­de­nen Moment für euch fest­hal­ten und hat außer­dem die nöti­ge Erfah­rung, um euch zu unter­stüt­zen. Sprecht mit eurem Foto­gra­fen ab, an wel­chem Ort ihr das Shoo­ting machen möch­tet. Sucht euch eine Loca­ti­on, die ohne gro­ßen Auf­wand in euren Tages­plan passt. 

Was gibt es beim First Look Shooting zu beachten?

Nach­dem der Ort und die Zeit für euren »First Look« gut gewählt sind, habt ihr ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten. Häu­fig wird der Bräu­ti­gam so posi­tio­niert, dass er mit dem Rücken zur Braut steht. Die Braut bewegt sich lang­sam auf den Bräu­ti­gam zu. Sie tippt kurz auf sei­ne Schul­ter oder bit­tet ihn, sich umzu­dre­hen.

Fühlt euch ab die­sem Punkt frei, euren Gefüh­len frei­en Lauf zu las­sen und genau das zu tun, wor­auf ihr Lust habt. Dabei ent­ste­hen jedes Mal sehr indi­vi­du­el­le und authen­ti­sche Fotos. 

Die­se Metho­de hat den Vor­teil, dass ich als Hoch­zeits­fo­to­graf bereits den Moment foto­gra­fie­ren kann, bevor die Braut und der Bräu­ti­gam sich zum ers­ten Mal sehen. 

Alter­na­tiv könnt ihr Rücken an Rücken ste­hen und euch dann gemein­sam umdre­hen. Für wel­che Vari­an­te ihr euch auch ent­schei­det, bleibt dabei ein­fach ihr selbst. 

First Look mit dem Brautvater

Das First Look Shooting mit dem Brautvater

Für alle Bräu­te da drau­ßen emp­feh­le ich ein klei­nes First Look Shoo­ting mit dem Braut­va­ter. Der Moment, in dem der Braut­va­ter sei­ne Toch­ter zum ers­ten Mal im Braut­kleid sieht, ist für vie­le Väter ein unglaub­lich emo­tio­na­ler und auf­re­gen­der Moment. 

Macht es dabei nicht zu kom­pli­ziert und hal­tet es ein­fach! In vie­len Fäl­len ist es aus­rei­chend, wenn der Braut­va­ter kurz ins Zim­mer kommt, in dem die Braut sich fer­tig macht. 

Es ist immer eine schö­ne Idee, vor dem gro­ßen Ereig­nis noch ein­mal alle zusam­men­zu­brin­gen und die Auf­re­gung zu tei­len. Wenn es die Zeit erlaubt, macht doch auch einen First Look mit der Mama oder den Braut­jung­fern. Denn was gibt es schö­ne­res, als die Vor­freu­de gemein­sam mit den Liebs­ten zu tei­len?

First Look mit Brautjungfern

Ich hof­fe, die­ser Arti­kel hat euch gehol­fen zu ent­schei­den, ob ein First Look für euch in Fra­ge kommt oder nicht. Wenn ihr noch wei­te­re Fra­gen habt oder Hil­fe bei der Pla­nung eurer Hoch­zeit benö­tigt, schickt mir ger­ne eine Nach­richt. Ich bin immer ger­ne bereit, zu hel­fen!

Ähnliche Beiträge